Annette und Peter - Hippie-Hochzeit

Annette & Peter - Hippie-Hochzeit

Tags: Hochzeit

Auch dieses Jahr gab's wieder eine Herzens-Hochzeit "außer Konkurrenz": Meine kleine Lieblingscousine Annette, die eher wie eine Schwester für mich ist, hat ihren Peter geheiratet. Dass die beiden keine klassische Hochzeit feiern werden, war uns allen von Anfang an klar, denn so verrückt und liebevoll chaotisch wie die beiden sind, hätte das auch garnicht gepasst. Und so haben die beiden einfach ihr Ding gemacht, egal was andere sagten, liesen sich nicht reinreden (außer vielleicht von mir in Sachen Deko, Blumen & Papeterie hihihi) und haben so ein Hochzeitsfest gefeiert, das 100 % zu ihnen passt und wo in jedem Moment klar war: DAS sind Annette und Peter!

Im alten Kinderzimmer bei Annettes Mama hat sie ihr wunderschönes und natürliches Makeup und die Frisur mit - wie sollte es auch ander sein - Blumenhaarkranz bekommen und ihr sommerlich leichtes Hippie-Brautkleid mit den Hochzeits-Chucks angezogen. Die Trauung  fand in einer schnuckligen Weidenkapelle statt und es waren nur die engsten Familienmitglieder dabei. Es wurde gesungen, gelacht und geweint, während Annette und Peter sich das Ja-Wort gaben und auch die kleine Tochter Inga getauft wurde. 

Anschließend ging es mit der alten DKW von Peter ab in den Wald und auf bunte Blumenwiesen, wo die beiden frisch verheirateten die Zeit zusammen genossen haben und wir zwischen Sturmregen und Picknick im Sonnenschein die wunderschönen Fotos gemacht haben. Die Hochzeitsparty mit allen Freunden und Verwandten fand dann am Abend in der kunterbunt geschmückten Halle statt. Die ganze Woche vorher haben alle zusammengeholfen und gebastelt, aufgebaut, den Blumenschmuck gesteckt um die Feierlocation passend zu dekorieren. Für die Deko hat Annette wochenlang so schöne Dinge gebastelt und auch Peter hat seine kreative Ader wieder voll ausgelebt (ich sag nur "Brunshilde, die Klofrau"). Nach einem köstlichen Hochzeits-BBQ, einer rührenden Rede, dem fetzigen Eröffnungstanz (natürlich kein Walzer) und den Einlagen der Junggesellen wurde gefeiert und getanz bis es wieder hell wurde :)

Nach dieser wundervollen Hochzeit kann ich jedes Brautpaar nur ermutigen, die Hochzeit so zu feiern, wie ihr sie euch vorstellt und erträumt! Egal was vermeintliche Traditionen scheinbar von euch verlangen, ihr müsst das nicht machen, wenn ihr es nicht wollt oder euch sogar unwohl dabei fühlen würdet. Feiert mit den Menschen eure Liebe, die euch wichtig sind und von denen ihr wisst, dass ihr ihnen auch wichtig seid, da ist der Verwandtschaftsgrad zweitrangig. 

Meiner lieben Annette und ihrem Peter und der süßen kleinen Inga kann ich auf diesem Wege nur (ein weiteres mal) alles erdenklich gute für ihre gemeinsames Leben wünschen und dass sie ihre Liebe auch mindestens die nächsten 50 Jahre noch jeden Tag so feiern, wie an ihrer Hochzeit.

Folgst du mir schon auf Instagram? Dort gibt's kleine Einblicke in meinen Alltag :)